SWR2 Wissen - Marktwirtschaft ohne Staat und Kapitalismus?

Sendung vom Freitag, 30.5.2008 | 8.30 Uhr | SWR2

Silvio Gesell und die "Freiwirtschaftslehre"
Von Rolf Cantzen

Kapitalistische Marktwirtschaft auf der einen Seite, staatssozialistische Planwirtschaft auf der anderen; Silvio Gesell (1862 - 1930) versuchte mit seiner "Freiwirtschaftslehre", diesen Gegensatz aufzulösen. Für erstrebenswert hielt er eine Marktwirtschaft ohne Zins, ohne die Möglichkeit, unbegrenzt Land und Boden zu besitzen und durch Kapital weiteres Geld zu verdienen und damit ohne Arbeit Einkommen zu erzielen. Gesell plädierte im Sinne sozialdarwinistischer Ideen für einen unbeschränkten Konkurrenzkampf, für die Auswahl der Besten im Kampf ums Dasein. Seine Kritiker verweisen auf die inhaltliche Nähe zu völkischen Vorstellungen und zur antisemitischen Kritik am jüdischen Finanzkapital. Andererseits sehen radikale Staats- und Kapitalismuskritiker Gesell als Humanisten und Vertreter einer herrschaftsfreien Gesellschaft.

Sendung zum Hören


scroll back to top